Angelfighters

Jeanne die Kamikaze Diebin



Die Polizei steht wieder einmal Kopf, denn Kamikaze Kaito Jeanne ist es wieder einmal gelungen einem Kunstwerk die Schönheit zu rauben. Wer hinter der kühnen Diebin jetzt aber eine gewöhnliche Kriminelle vermutet, hat sich gründlich getäuscht, denn Jeanne handelt im Auftrag Gottes, besser gesagt im Auftrag des kleinen Engels Fynn Fish, von der Jeanne ihre Kraft bekommt. Als Reinkarnation von Jeanne D’Arc, die im Mittelalter von Gott geleitet die englischen Soldaten vernichtend geschlagen hatte, und schließlich auf dem Scheiterhaufen als Hexe verbrannt wurde, hat sie den Auftrag böse Dämonen zu bannen, die sich in Kunstwerken einnisten, und deren Schönheit missbrauchen um reine Seelen zu vergiften.

Ihre gefährlichste Gegenspielerin ist Miyako, die Tochter des Polizeichefs, die sich in den Kopf gesetzt hat dem Treiben von Jeanne ein für alle mal ein Ende zu bereiten, und sich dafür immer raffiniertere Methoden ausdenkt. Schließlich möchte sie endgültig das Gerücht dementieren, dass ihre beste Freundin Marron hinter diesen Raubzügen steckt, die schon von einigen Klassenkameraden wegen ihres ähnlichen Aussehens verdächtigt wurde. Dumm gelaufen, kann man da nur sagen, denn in der Tat verbirgt sich hinter Marron, die getrennt von ihren im Ausland lebenden Eltern allein in einem Appartement wohnt, Kamikaze Kaito Jeanne. Das allein sorgt schon für ziemlich viel Trouble, doch richtig wild wird es erst, als der neue Mitschüler Chiaki in der Klasse auftaucht, und zufällig ausgerechnet neben Marrons Appartement einzieht. Er ist ein Playboy wie er im Buche steht, macht allen Mädchen schöne Augen und raspelt Süßholz, dass es einem....

die Sprache verschlägt, doch während die Tour bei Miyako sofort Früchte trägt, stellt Marron auf eiserne Jungfrau und lässt ihn stets eiskalt abblitzen. Zu allem Überfluss gesellt sich auch noch zu Jeannes nächtlichen Streifzügen Kaito Sindbad, den der schwarze Engel Access führt, und der ebenfalls auf Dämonenjagt ist, nur leider laut Fynn auf der Seite der Gegenspieler Gottes steht. Wer sich hinter Sindbad verbirgt dürfte ja nicht schwer zu erraten sein, außer natürlich für die Charaktere selbst, und so stellt sich die Frage, was Chiaki im Schilde führt, ob seine Annäherungsversuche an Marron, die langsam aber sicher doch etwas seinem Charme unterlegen zu sein scheint, ernst gemeint, oder nur Mittel zum Zweck sind, und ob er wirklich auf der Seite des Bösen kämpft.

Folge 1
Folge 2
Folge 3
Folge 4
Folge 5
Folge 6
Folge 7
Folge 8
Folge 9
Folge 10
Folge 11
Folge 12
Folge 13
Folge 14
Folge 15
Folge 16
Folge 17
Folge 18
Folge 19
Folge 20
Folge 21
Folge 22
Folge 23
Folge 24
Folge 25
Folge 26
Folge 27
Folge 28
Folge 29
Folge 30
Folge 31
Folge 32
Folge 33
Folge 34
Folge 35
Folge 36
Folge 37
Folge 38
Folge 39
Folge 40
Folge 41
Folge 42
Folge 43
Folge 44
Unter dem Design => Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=